Kinderrechtstag

Am 20. November organisierten wir vom Schüler- und Schülerinnenrat des Schulhaus Cordast eine Aktion zum Tag des Kindes. Dazu versammelte sich die gesamte Schule in der Turnhalle. Nach dem Lied «Kinder haben Rechte» von Reinhard Horn & Markus Ehrhardt stellten immer zwei Kinder drei Kinderrechte vor:

  • Alle Kinder haben die gleichen Rechte. Kein Kind darf benachteiligt werden.
  • Alle Kinder haben das Recht auf Schutz vor Gewalt, Missbrauch und Ausbeutung.
  • Kinder haben das Recht gesund zu leben, Geborgenheit zu finden und keine Not zu leiden.
  • Behinderte Kinder haben das Recht auf besondere Fürsorge und Förderung, damit sie aktiv am Leben teilnehmen können.
  • Kinder haben das Recht, dass ihr Privatleben und ihre Würde geachtet werden.
  • Kinder haben das Recht zu lernen und eine Ausbildung zu machen, die ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten entspricht.
  • Kinder haben das Recht zu spielen, sich zu erholen und künstlerisch tätig zu sein.
  • Kinder haben das Recht bei allen Fragen, die sie betreffen, mitzubestimmen und zu sagen was sie denken.

Weil wir bei Fragen, die uns betreffen ein Recht auf Mitsprache haben, gibt es im Schulhaus Cordast einen Schüler- und Schülerinnenrat. Wenn Schülerinnen und Schüler Probleme oder Wünsche haben, können sie sich bei uns melden. Damit die anderen Kinder sehen, wer im Schülerinnen- und Schülerrat ist, stellten wir uns nach dem ersten Teil vor.

 

Zum Schluss informierten wir über das diesjährige Jahresthema. Dieses ist «Achtsamkeit» bzw. «Wie wollen wir achtsam miteinander umgehen, damit es allen in der Schule gut geht». Abgeschlossen wurde der Anlass mit dem Film «Achtsamkeit in der Schule» von Fabian Grolimund. In diesem Film machen die Tiere aus der Klasse von Herr Dachs eine Achtsamkeitsübung.

 

Angelina, Marcel, Leano, Melanie, Alice, Tyson, Sélina, Simon, Mathieu & Giuliana