Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts

-> zum Brief des Erziehungsdirektors

INFORMATIONEN DER SCHULLEITUNG

Sehr geehrte Eltern

Nach 6 Wochen Fernunterricht ist es soweit – der Präsenzunterricht darf wieder aufgenommen werden. Wir haben Ihre Kinder vermisst und freuen uns sehr, sie wieder im Schulhaus begrüssen zu dürfen! Alle Lehrpersonen und ich möchten uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Ihr enormes Engagement in dieser besonderen Lage, der Seiltanz zwischen Ihrer Arbeit und der Begleitung Ihrer Kinder, Ihr Verständnis und Ihre Geduld, dass nicht alles auf Anhieb klappt, sind nicht selbstverständlich – Sie haben das toll gemacht!

Gerne teile ich Ihnen die wichtigsten Informationen mit. Sicherlich werden Fragen auftauchen – deshalb ist in jedem Abschnitt vermerkt, an wen Sie sich wenden können.

Gestaffelte Wiederaufnahme ab dem 11. Mai
Vom 11. bis 20. Mai wird der Unterricht in Halbklassen aufgenommen. Die Lehrpersonen werden an diesen Tagen nicht nach Stundenplan unterrichten – es geht vor allem darum, sich wiederzufinden. Die Auffahrt und der Brückentag vom 21. und 22. Mai sind schulfrei. Alle Informationen zur Gruppeneinteilung erhalten Sie von der Klassenlehrperson (bis Montagabend 4. Mai).

Regulärer Betrieb ab dem 25. Mai
Ab dem 25. Mai findet der Unterricht für die ganze Klasse nach gewohntem Stundenplan statt.

Anwesenheit der Schülerinnen und Schüler
Auch wenn grundsätzlich alle Schülerinnen und Schüler wieder in die Schule kommen, können hier viele Fragen entstehen: Was, wenn mein Kind zur Risikogruppe gehört? Was, wenn in unserem Haushalt eine Person lebt, die zur Risikogruppe gehört? Was, wenn ich als Vater/Mutter nicht will, dass mein Kind die Schule besucht? Für alle Fragen bezüglich Anwesenheit der Kinder bin ich gerne für Sie da.

Schultransport
Ab dem 11. Mai wird der reguläre Schulbusbetrieb wieder aufgenommen. Eltern der betroffenen Kinder werden bis am Freitag weitere Informationen und allfälliges Schutzmaterial (Masken) von der Schulleitung erhalten. Bei Fragen ist das Schulsekretariat gerne für Sie da.

Notbetreuungsangebot
Vom 11. bis 20. Mai sowie am 22. Mai bietet die Schule einen Notbetreuungsdienst für Eltern an, welche keine Lösung für Ihre Kinder haben. Dieses findet jeweils während der regulären Unterrichtszeit statt. Die Kinder werden in einer separaten Gruppe betreut. Die Anmeldung verläuft über die Schulleitung. Sollten Sie dieses Angebot benötigen, melden Sie sich bitte per Mail bei mir bis Dienstagabend, 5. Mai.

Hygienemassnahmen
Aktuell ist der Kanton damit beschäftigt, die Hygienemassnahmen zu definieren – die Schule wird diese dann umsetzen. Am Freitag werden wir Sie über einige Verhaltensregeln zu Handen Ihrer Kinder informieren. Bei Fragen bin ich gerne für Sie da.

Verhalten auf dem Schulareal
Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder nicht verfrüht auf dem Schulhausareal erscheinen. Nach dem Unterricht sind die Schülerinnen und Schüler gebeten, das Schulhausareal zu verlassen.

Wir bitten Sie, das Schulhausareal wenn möglich zu meiden, falls Sie Ihre Kinder zur Schule begleiten. Ebenfalls sind wir dankbar, wenn Gruppierungen von Erwachsenen auf dem Schulareal vermieden werden. Bei Fragen ist die Klassenlehrperson gerne für Sie da.

Beurteilung
Bis Ende Schuljahr wird auf summative Beurteilungen verzichtet (keine Noten, keine Prädikate). In den Klassen 1H bis 4H wird kein Lbf geschrieben. Das Zeugnis des 2. Semesters wird in Form einer Bestätigung ausgestellt. Bei Fragen ist die Klassenlehrperson Ihres Kindes gerne für Sie da.

Elterngespräche bis Ende Schuljahr
Aus Sicherheitsgründen werden für Elterngespräche alternative Kanäle gewählt (Videokontakt, Telefon, Brief). Kann auf ein reguläres Gespräch nicht verzichtet werden, kann eine physische Anwesenheit unter Einhaltung der geltenden Verhaltens- und Hygieneregeln und im Einverständnis mit den Eltern in Betracht gezogen werden. Bei Fragen ist die Person, welche das Gespräch organisiert, gerne für Sie da.

Hausaufgaben
In den letzten Wochen haben Sie sehr viel für die Schule geleistet. Um Sie zu entlasten, werden bis Ende Schuljahr keine Hausaufgaben mehr erteilt. Die Kinder sollen während des Unterrichts aktiv mitarbeiten und am Abend ihre Freizeit geniessen. Im Schulhaus Cordast findet deshalb keine Hausaufgabenhilfe mehr statt. Der bereits bezahlte Betrag wird zu gegebener Zeit rückerstattet.

Anlässe bis Ende Schuljahr
Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass bis Ende Schuljahr keine Gesamtschulanlässe (Elternabende, Zirkusprojektwoche, Musikprojektwoche, Schulschlussfest, ...) sowie keine Lager mit den Schülerinnen und Schülern und/oder Eltern stattfinden werden. Dies wurde aus Sicherheitsüberlegungen durch die Erziehungsdirektion beschlossen. Ob eine Schulreise in angepasster Form stattfinden kann, wird noch schulintern besprochen.

Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Kenntnisnahme.

Freundliche Grüsse

Christian Ruppen
Schulleiter PS Schulkreis Gurmels