Zeugnis

Am Ende jedes Semesters erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zeugnis.

ZEUGNISFORM

1H/2H Im Schulzeugnis werden der Unterrichtsbesuch und die Durchführung eines Elterngesprächs zum aktuellen Lern- und Entwicklungsstand des Kindes bestätigt.
3H und 4H 1. Semester In der 3H und im 1. Semester der 4H wird der Besuch der Fächer vermerkt, aber nicht bewertet. Es wird zudem bestätigt, dass ein Elterngespräch zum aktuellen Lern- und Entwicklungsstand in den fachlichen und überfachlichen Kompetenzen des Kindes stattgefunden hat.
Ab 4H 2. Semester Im Schulzeugnis werden die Fächer und die überfachlichen Kompetenzen beurteilt.

FACHLICHE KOMPETENZEN
Die Bewertung der fachlichen Leistungen erfolgt im 2. Semester der 4H mit Prädikaten und ab der 5H mit Noten. Die Bedeutung der Prädikate/Noten ist in den Erläuterungen zum Schulzeugnis 1H-11H erklärt. Dieses Dokument ist ebenfalls im Schulzeugnis abgelegt.

FACHÜBERGREIFENDE ANWENDUNGSKOMPETENZEN MEDIEN UND INFORMATIK
Ab der 4H wird am Ende jedes Schuljahres ein Nachweis zu den Anwendungskompetenzen Medien und Informatik, welche fachübergreifend aufgebaut werden, ausgestellt. In der 7H und 8H wird Medien und Informatik auch als Fach unterrichtet und bewertet.

ÜBERFACHLICHE KOMPETENZEN
Überfachliche Kompetenzen werden ab dem 2. Semester der 4H mit einem Kreuz innerhalb einer Viererskala beurteilt. Die Skala reicht von "kaum erkennbar" bis "deutlich erkennbar". Steht das Kreuz in der 2. Spalte von links, entspricht dies dem für das Alter üblicherweise erwarteten Verhalten.